Gründung des Vereins

Im Aufenthaltsraum der Raiffeisenbank Bad Birnbach trafen sich im Mai 1977 einige Birnbacher auf Einladung von Hubert Seestaller, um einen Tennisclub zu gründen. Aus einem Gedanken wurde ein neuer Verein. Schon bald darauf fand eine Gründungsversammlung statt, eine Satzung wurde beschlossen und eine Vorstandschaft gewählt.
Hubert Seestaller wurde erster Vorstand und ein neuer Tennisverein war aus der Taufe gehoben. Der weiße Sport hielt Einzug in Bad Birnbach.
Die Leitung der Verbandsschule in Bad Birnbach gestattete den Mitgliedern auf der Schulsportanlage den Spielbetrieb aufzunehmen. Ein Anfang war geschaffen.

 

Vereinsanlage in Aunham

Bereits ein Jahr später, am 23. Juni 1978 wurde ein erster Traum wahr. Eine eigene Anlage in Aunham mit zwei Freipätzen konnte feierlich eingeweiht werden und schon einen Monat später fand das Eröffnungsturnier statt. Das Gästehaus Hasenberger diente damals als Vereinslokal.

 

1980 griff der Tennisclub in das aktive Sportgeschehen ein. Man beteiligte sich an den Verbandsrunden. Gleichzeitig halfen viele Hände unermüdlich zusammen, um ein eigenes Vereinsheim auf der Anlage neben den Plätzen zu bauen. Das Clubhaus, Duschen und Umkleiden wurden in Eigenleistung bis 1981 erstellt. Sport, Fitness und Fun im Verein waren der Grundstock für das ständige Anwachsen der Mitgliederzahl.

 

Erweiterung der Tennisanlage beim Freizeit- und Erholungszentrum

1983 wurden im heutigen Freizeitzentrum von der Marktgemeinde Bad Birnbach vier weitere Freiplätze und drei Tennishallen geschaffen. Dies war ein Meilenstein für den TC Bad Birnbach, denn nun konnte Tennis im Sommer und Winter gespielt werden.
Zum 10jährigen Jubiläum des Vereins umfasste dieser bereits knapp 200 Mitglieder und fünf Turniermannschaften. Diese starke Frequentierung hatte zur Folge, dass man 1988 die Anlage im Freizeitzentrum um drei weitere Freiplätze erweiterte.

 

25jähriges Vereinsjubiläum

 

Unwetter über der Tennisanlage

Hochwasser Juni 2016

Am 1. Juni 2016 traf das schwere Hochwasser den Landkreis Rottal-Inn. Wie viele Nachbarvereine wurde auch der TC Bad Birnbach nicht verschont. Unsere Hallen und die Außenplätze wurden überflutet. Dank einiger fleißiger Mitglieder wurden die Außenplätze schnell wieder bespielbar gemacht. Die Böden der Hallen wurden einer professionellen Reinigung unterzogen und werden im Jahr 2017 ausgetauscht.

 

Orkanartiger Sturm Mai 2017

Im Mai 2017 gab es einen Sturm mit orkanartigen Böen. Auf der Aussenanlage waren viele Blätter und Astteile verstreut und drei Werbebanner wurden vom Wind zerrissen. Bei der Gaststätte wurden Tische und Stühle umgerissen. Der Sturm war so stark, dass er einen Baum umgerissen hat. Der Baum stürzte zwischen Halle 1 und Halle 2. Dabei fiel er so, dass es keine Beschädigungen an den Hallen gab.

Orkanartiger Sturm August 2017

Im August 2017 gab es wieder einen Sturm mit sehr starken Windböen. Und wieder wurden zwei Werbebanner zerrissen, die Spielerbänke gestürzt und Äste und Blätter auf der Anlage verteilt. Aber Dank unseres Platzwartes Herrn Saller und dem Vereinsmitglied Herrn Wenzel wurden die Plätze sofort wieder bespielbar gemacht.

 

Austausch der Hallenböden im September 2017

Im September 2017 wurden die Böden der drei Tennishallen ausgetauscht. Die Böden wurden zwar nach dem Hochwasser vom Juni 2016 gereinigt, aber alle Wasserschäden waren nicht spurlos entfernt.